Österreich Burgenland Kärnten Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Steiermark Tirol Vorarlberg Wien
Navigation:

Link teilen
Diverses
Modetrends Winter 2017/2018 für kurvige Frauen
Mollige Frauen fühlen sich oft von der Modewelt verraten. Dabei empfehlen Modeschöpfer seit langem, Kurven nicht zu verstecken, sondern diese gekonnt zu betonen.
Das fällt vielen Frauen jedoch nicht leicht. Eine üppige Figur muss keinesfalls mit sackartigen Kleidern kaschiert werden. Die Wintermode 2017/2018 hat mit ihrem umfangreichen modischen Angebot auch für mollige Damen einiges zu bieten.

Das Geschäft mit großen Größen

ist inzwischen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor mit Ausbaupotential. Denn immer häufiger passen die Frauen nicht in die gängige Größe 38. Auch wenn bei den Modeschauen in Paris und Mailand hauptsächlich untergewichtige Models die Laufstege dominieren, haben es die Modeschöpfer in der Praxis meist mit gutgebauten Kundinnen zu tun. Es gibt bereits die ersten Designer-Label, die ausschließlich Mode ab
Größe 42 anfertigen. Modische Kleidung ist auch für mollige Frauen tragbar. Mit einigen Styling-Tipps kann die Figur optimal in Szene gesetzt werden. Weite Hosen machen beispielsweise eine schlanke Silhouette. Bequeme Jeans und gerade geschnittene Hosen sind derzeit ebenso beliebt wie High-Waist-Marlenehosen. Der lockere Sitz der Hose lässt die Beine schlanker wirken.

Kurven geschickt betonen

Wer lieber enge Hosen trägt, sollte ein Modell in einer dunklen Farbe wählen. Zu den "Must-have" der Saison zählen Miniröcke. Durch die praktische A-Form werden die Problemzonen an Hüfte, Oberschenkel und Po perfekt kaschiert. Die Kleidung sollte allerdings keinesfalls zu eng gekauft werden. Vor allem bei einer molligen Figur werden Rundungen auf unschöne Weise betont, wenn die Bluse oder der Rock zu eng sitzen. Ein selbstbewusstes Auftreten wirkt zusätzlich attraktiv, wissen Modeberater. Sie empfehlen molligen Frauen ihre Kurven keinesfalls zu verstecken, sondern diese ansprechend zu verpacken. Modische Farben und große Muster lenken von einer üppigen Oberweite und breiten Hüften ab. Auch Kleidung in den Größen 48 oder 50 sieht perfekt aus, wenn die Zusammenstellung der Garderobe stimmt. Zu einer klassischen Hose wirkt ein weit geschnittenes Oberteil vorteilhaft. Mäntel und Jacken in großen Größen sind bequem geschnitten und wirken lässig.
Für starke Frauen gibt esmehr Trends auf happy-size.at. Ein Mantel kann sowohl zu Hosen und Röcken getragen werden und sollte deshalb in keinem Kleiderschrank fehlen.

Mehr Mut zur Mode

Ein schönes Dekolleté wird zum Blickfang wenn es richtig betont wird. Mit dem klassischen V-Ausschnitt lässt sich dieser Effekt leicht erzielen. Auch Promis raten zu mehr Mut bei der Auswahl des geeigneten Outfits. Ein Wickelkleid oder eine Wickelbluse sorgen mit ihren diagonalen Linien für ein schlankes Erscheinungsbild. Passend zur Kleidung wird das geeignete Schuhwerk ausgewählt. Während Sneaker und flache Ballerinas als bequeme Fussbekleidung gelten, machen High-Heels lange Beine und lenken optisch von einer üppigen Figur ab. Für mollige Beine gibt es Stiefel mit einem breiten Schaft. Auch zu Kleidern und Röcken sehen Stiefel gut angezogen aus und lassen die Beine schlanker erscheinen. Schmuck und Accessoires sind ideal, um Blusen und Pullovern einen individuellen Touch zu verleihen. Mit großen Ketten, Schals und Broschen lässt sich jedes Outfit aufpeppen. Modeexperten empfehlen Frauen mit üppigen Maßen, dem eigenen Stil treu zu bleiben. Auf trendige Modelle müssen mollige Frauen deshalb nicht verzichten.
(kk12/17, foto: Gabi Schoenemann / pixelio.de)

Userkommentare:
Neuen Kommentar zu Artikel posten 0 Kommentare


Auf dieser Seite werben   (c)2018 unidata geodesign gmbh, AGB, Datenschutzerklärung, Informationspflicht lt. TK-Gesetz